UVC Technologie

UVC Strahlen sind Bestandteil des natürlichen Sonnenlichtes und verhindern das Vermehren von Mikroorganismen, wie Viren, Bakterien, Hefen und Pilzen.

Speziell im Wellenlängenbereich von 253,7 nm zerstört UVC Strahlung die molekulare Struktur der DNA und RNA von Mikroorganismen, wodurch diese Zellen abgetötet werden und damit eine Desinfektion erreicht wird.

UVC-Desinfektion ist eine zuverlässige und umweltfreundliche Methode und damit eine Alternative zur Verwendung von Chemikalien.

Mikroorganismen können keine Resistenz gegen UV-Strahlen entwickeln.


Vorteile

  • Desinfektion bis 99,9%
  • Nachhaltige und chemiefreie UVC Desinfektion ohne Rückstände
  • Keine Resistenzbildung von Keimen
  • Trockenes Desinfektionsverfahren, keine Verwendung von Flüssigkeiten oder anderen Substanzen
  • Lebensdauer der UVC Leuchtmittel ca. 9.000 Stunden
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Geringe und kalkulierbare Folgekosten (lediglich Kosten für Leuchtmitteltausch und Stromverbrauch während des Betriebes)

Ultraviolette (UV-) Strahlung ist elektromagnetische Strahlung die durch die Sonne abgestrahlt wird. Für den Menschen nicht sichtbar wird diese je nach Wellenlängenbereich  in drei Arten eingeteilt.

UVA

...mit Wellenlängen von 400 bis 315 nm: durchdringt die Atmosphäre der Erde fast vollständig, verursacht im Sommer beim Menschen eine kurzfristige Bräune auf der Haut, dringt dabei in die tieferliegenden Gewebeschichten der menschlichen Haut ein und ist vorwiegend für die Hautalterung verantwortlich (Falten, Altersflecken, Melanome etc.).

UVB

...mit Wellenlängen von 315 bis 280 nm: kann teilweise in die Erdatmosphäre eindringen und bewirkt in der menschlichen Oberhaut eine langfristige Bräunung, ist aber auch Hauptverursacher des typischen Sonnenbrandes.

UVC

...mit Wellenlängen von 280 bis 100 nm: ist auf der Erdoberfläche nicht anzutreffen, sondern wird bereits in den oberen Schichten der Erdatmosphäre ausgefiltert. Bei der Anwendung sind spezielle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen da intensive UVC Strahlung Sonnenbrand  und irreparable Schäden an der Netzhaut hinterlassen und das Hautkrebsrisiko erhöhen.


UVC Desinfektion ist kein neues Verfahren und wird seit Langem zum Sterilisieren von Wasser, Oberflächen oder der Luft eingesetzt. Entdeckt wurde UV-Strahlung vor mehr als 100 Jahren. Seit 1910 wird Trinkwasser in der Wasseraufbereitung mit UVC Strahlung desinfiziert. Seit 1935 findet UVC Strahlung bei der Reinigung von Luft Anwendung. Speziell die Wellenlänge von 253,7 nm löst eine starke fotochemische Reaktion in den Zellen von Mikroorganismen aus und schädigt die Molekularstruktur der DNA (Desoxyribonukleinsäure) und RNA (Ribonukleinsäure) nachhaltig, wodurch die Mikroorganismen geschädigt oder abgetötet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ultraviolettstrahlung

Die Effizienz der UVC Desinfektion von Oberflächen oder der Umgebungsluft hängt im wesentlichen von zwei Faktoren ab:

  • der auf eine Oberfläche gerichteten UVC Strahlenleistung (die abhängig ist von der Entfernung der UVC Leuchte und der zu bestrahlenden Oberfläche)
  • der Dauer der mit dieser Leistung bestrahlten Oberfläche 

SIE HABEN NOCH FRAGEN?

Weiterführende Informationen haben wir in unserem „Frage und Antwort“-Bereich zusammengestellt.

mehr erfahren